Atemtest

Der Atemtest ist eine moderne, elegante und schmerzlose Methode um die Frage nach einer Lactoseintoleranz (=Milchzuckerintoleranz) oder einer Fructoseintoleranz (= Fruchtzuckerintoleranz) zu klären. Das Unvermögen, diese Zuckerarten korrekt aufzunehmen und abzubauen, kann zu einschränkenden gastrointestinalen Beschwerden wie übermässigem Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Durchfall, Krämpfen etc. führen. Das Erkennen dieser Unverträglichkeit und somit Auslassen oder Reduzieren des entsprechenden Zuckers führt in der Regel zu einer raschen und anhaltenden Besserung und somit zu einer Steigerung der Lebensqualität.

Nach einer entsprechenden Vorbereitung (siehe dazu Information und Einwilligung Atemtest) erwarten wir Sie nüchtern an einem Vormittag in der Praxis. Nachdem Sie eine definierte Menge an Milchzucker oder Fruchtzucker getrunken haben, müssen Sie während ca. 3-4 Stunden alle 30 Minuten in ein Gerät pusten. Wenn Sie den Zucker nicht abbauen können, wird durch Darmbakterien der Zucker in Wasserstoff (H2) umgewandelt und gelangt in Ihre Lungen. Wenn die Werte des ausgeatmeten Wasserstoffs eine bestimmte Grenze überschreiten, spricht dies für eine Zucker-Unverträglichkeit.

Je nach Resultat kann es nützlich sein, eine Ernährungsberaterin beizuziehen.

Bei der bakteriellen Überwucherung sind zuviele Bakterien im Dünndarm, zb bei eingeschränkter Beweglichkeit des Darmes oder bei Ausstülpungen im Darm. Hier kann der Atemtest zur Diagnose führen.

Die Untersuchung kann bis 4 Sunden dauern; nehmen Sie bitte etwas zum Zeitvertreib mit.

Dr. med. Beat Bigler Atemtest